Armhaltung

Die Arme sind leicht angewinkelt, mit den Händen in Höhe des größeren Partners. Sie liegen nicht am Körper an, sondern sind in einer bequemen Position

Die Unterarme sind fast parallel zum Boden, der Ellenbogen ist ein kleines bisschen vor dem Körper. Als Kontrolle kann man heranziehen, dass die Hand dadurch in der Höhe oberhalb von der Hüfte und unterhalb des Solarplexus gehalten wird. Die Schultern sind tief und hinten. (Man erreicht die richtige Position indem man zunächst die Schultern nach oben zieht, dann so weit wie möglich nach hinten und dann so weit wie möglich nach unten.)

Arme leicht vom Körper entfernt, Ellenbogen vor dem Körper

In der Regel werden die Arme nur nach vorne oder hinten bewegt und nicht zur Seite ausgedreht. Wenn der Arm/ die Hand zur Seite muss, dann verdreht man den Oberkörper mit. (Barbieprinzip: Barbie kann ihre Arme nur nach oben und unten bewegen. Wenn man versucht bei einer Barbie die Arme zur Seite aufzudrehen ist die Barbie kaputt.)

armhaltung-von-oben

Armhaltungen von oben

Armhaltung als Führungsinstrument

Über die Höhe in der die Hand gehalten wird werden ebenfalls Führungssignale ausgesendet. Wenn die Hand in Normalhöhe gehalten wird (zwischen Hüfte und Solarplexus), dann bedeutet das, dass ganz normal getanzt wird. Wenn die Hand tiefer gehalten wird, dann ist das ein Signal an den Follower anzuhalten. Wenn die Hand höher gehalten wird, dann wird eine Drehung angekündigt. (Wobei nicht jede Drehung mit einer erhobenen Hand angekündigt wird, aber wenn eine Hand erhoben ist, dann ist das ein eindeutiges Signal für eine kommende Drehung)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: